„Es war der richtige Weg“