Unternehmen

Schifferstadter Tagblatt

Ein Kleinod in der Medienlandschaft


Schifferstadt hat nicht nur den Goldenen Hut, Rettich, Wilfried Dietrich und seine Ringer, sondern auch eine eigenständige Tageszeitung. Seit 110 Jahren unabhängiges Zeitung machen – darauf sind wir vom „Schifferstadter Tagblatt“ stolz.

Als Lokalzeitung und Amtsblatt für Schifferstadt wurde die Zeitung 1905 vom Großvater und Namensvetter des jetzigen Senior-Verlegers Emil Geier gegründet, mit Tochter Susanne Geier hat die vierte Generation die Verlagsleitung übernommen. Trotz des seit Jahren vorherrschenden Konzentrationsprozesses im Zeitungsgewerbe und dem Wegsterben kleiner Zeitungen, konnte sich das Tagblatt bisher seine Eigenständigkeit bewahren und ist so zu einem festen Bestandteil des Schifferstadter Stadtlebens geworden. Mit einem Abonnement unterstützen Sie also die Pressevielfalt und die Zukunft für die kleinste noch selbständige Tageszeitung in Deutschland (Quelle: Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger).

1905

gegründet

8

Angestellte

10

Zeitungsboten

20

freie redaktionelle Mitarbeiter


Wissenswertes

Das Schifferstadter Tagblatt...


  • erschien seit der Gründung bis September 2015 im Berliner Zeitungsformat
  • stellte im Oktober 2015 auf das größere Rheinische Zeitungsformat um, bedingt durch eine Änderung beim Bezug der Mantelseiten (überregionale Ressorts)
  • hat eine tägliche Auflage von 2.500 Exemplaren
  • wird zu 95 % im Abonnement bezogen, Restverkauf an Einzelverkaufsstellen in Schifferstadt
  • ist die kleinste selbständig (familiengeführte) existierende Tageszeitung in Deutschland
  • steht in direkter Konkurrenz zur Tageszeitung „Die Rheinpfalz“
  • ist kleinster Mitgliedsverlag im Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger und Verband der Lokalpresse
  • ist Amtsblatt der Stadt Schifferstadt
  • bezieht die Mantelseiten (überregionaler Teil) seit Oktober 2015 von der Verlagsgruppe Rhein-Main, Mainz
  • produziert die täglichen Lokalseiten und die Anzeigen in der eigenen Vorstufen-Abteilung selbst
  • erscheint täglich mit 4 bis 6 Lokalseiten (Berichterstattung in erster Linie über Schifferstadt, desweiteren über Nachbarorte wie Speyer, Ludwigshafen etc. und den Rhein-Pfalz-Kreis sowie Mannheim/Heidelberg)
  • wird seit Oktober 2015 im Kollegendruck auf einer Cortina im Druckzentrum Oggersheim/Ludwigshafen gedruckt
  • übernimmt die weiterführende Arbeiten (Beilagen, Versand, Verteilung an die Träger) im eigenen Haus mit eigenen Mitarbeitern
  • erscheint Montag bis Freitag mit 16 Seiten- und Samstag mit 20/24 Seiten-Umfang
  • Im Mai 2015 erscheint das neue Landkreisbuch „Rhein-Pfalz-Kreis – rein persönlich“, Verlegerin Susanne Geier ist eine der 23 Autoren – erhältlich im Tagblatt-Shop.
  • hat 8 festangestellte Mitarbeiter und 10 eigene Zeitungszusteller
  • arbeitet mit einer Redaktion, die ausschließlich aus freien Honorarkräften besteht - keine fest angestellten Redakteure (ca. fünf Mitarbeiter für die tägliche lokale Berichterstattung, ein fester freier Fotograf, ca. fünf bis zehn Mitarbeiter für den Lokalsport)
  • bietet eine ausführliche Lokalberichterstattung über Schifferstadt: Politik, Vereinsleben, Kultur, Schulen, Sport etc.
  • legt einen besonderen Schwerpunkt auf den Lokalsport: Fußball, Handball, Ringen, Gewichtheben u. v. m.; außerdem ausführliche Berichterstattung über den Rhein-Neckar-Sport: 1. FC Kaiserslautern, TSG 1899 Hoffenheim, Adler Mannheim etc.
  • aus Anlass seines 100-jährigen Jubiläums wurde das Schifferstadter Tagblatt und sein Alltag in der SWR-Reihe „Mensch Leute“ im Jahr 2005 in einer 30-minütigen Reportage porträtiert.