„Der wundervollste juristische Beruf“